JiM Jugend im Westlichen Mittelgebirge

Aktuelle Informationen zu Projekten, Angeboten oder

Special Openings erhältst du auf dem Instagram Account

oder der Facebook Seite von JiM  

Follow us
  • Facebook Social Icon
  • Instagram

Liebe Jugendliche,

es gibt fixe Öffnungszeiten in den Jugendräumen und es herrscht Leben in den JuRa's: Musik wird gehört, es wird gespielt, gekocht, gequatscht, geblödelt und gechillt.

Gemeinsam können wir Vorstellungen, Ideen und Sorgen von dir besprechen. Wir schauen mit dir gemeinsam was grad gebraucht wird. 

Ist es eine Idee, die umgesetzt werden mag, dann planen wir gemeinsam, wie dies möglich ist.

Du kennst vielleicht das Gefühl was geschafft zu haben. Und wenn das dann nicht nur für dich sondern vielleicht mit und sogar für andere gemacht wurde, stellt sich ein noch tieferes Gefühl der Zufriedenheit und des Erfolges für dich ein.

Du hast grad a stressige Zeit, dann komm vorbei, allein oder mit Freunden. Du hast in den JuRa's nicht nur einen Ort wo du sein kannst, sondern auch Personen, uns Jugendarbeiter:innen, die dich verstehen und dennoch einen "erwachsenen" Blick auf die Welt und die Dinge haben, die dich beschäftigen.

Liebe Erwachsene,

 

neben der Freizeitgestaltung (spielen, gemeinsam kochen, Billiard oder Tischfußball spielen, Musik hören, plaudern, Kreativangebote etc.) stehen wir in verschiedenen Lebenssituationen beratend und begleitend zur Seite. 

Die Angebote reichen somit von ganz niederschwelligen alltäglichen Interaktionen bis hin zu:

  • Medienarbeit (Ziel ist ein kritischer Umgang mit den Medien)

  • Themenzentrierte Bildungsarbeit (Übergang Schule – Beruf, Themen aktueller Relevanz, gesellschaftspolitischen Fragestellungen, Geschichte, Ökologie und Nachhaltigkeit bis hin zu Sexualität und Gesundheit)

  • Geschlechterbezogene Arbeit (Mädchen- und Burschenarbeit)

  • Sprachrohrfunktion (lösungsorientiertes Arbeiten, um auf Interessen und Bedürfnisse der Jugendlichen aufmerksam zu machen)

  • Vernetzung und Kooperation (Aufbau und Stärkung von Netzwerken, Zusammenführung von Personen und Organisationen)

 
Wir achten auf
Damit der Besuch im Jugendraum für alle eine gute Zeit ist, gibt es eine Goldene Regel...
Behandle jeden so,
wie du auch selbst
behandelt werden möchtest.
1

Gewaltlosigkeit

... Gewaltlosigkeit und tolerieren keine verbale, körperliche und seelische Gewalt. 

2

Kommunikation

... miteinander reden! Passt dir was nicht, passt uns was nicht, dann werden wir das klar und deutlich ansprechen und eine Lösung finden.

3

Wertschätzung

... gegenseitigen Respekt, Achtung und Wertschätzung. Das ermöglicht, dass sich jede:r wohlfühlen kann.

4

Gemeinsam

... das Fördern von Gemeinschaft und Zusammenhalt. Somit sind wir gegen Diskriminierung und wollen zusammen eine gute Zeit erleben.

5

Eigenverantwortung

... unsere Taten. Meine Handlungen bewirken etwas bei meinem Gegenüber und ich übernehme Verantwortung für mein Tun.

6

Sauberkeit

... einen angemessenen Umgang mit der Einrichtung und die Sauberkeit, damit jede:r sich wohlfühlen kann.

7

Spaß

... den Spaßfaktor. Deshalb ist es wichtig, dass jede:r einen Teil dazu beiträgt.